Liebe Leute,

Seit vielen Jahren arbeite ich mit Spass und Leidenschaft als Physiotherapeut.

Ich habe lange darüber nachgedacht, und die Entscheidung getroffen, dass ich meinen Patienten, und der allgemenen Gesundheit, momentan am besten helfen kann in dem ich meine Praxis schliesse, mindestens bis Ende dieses Monats.

Dies ist keine einfache Entscheidung. Ich habe das Gefühl ich lasse meine Patienten im Stich. Aber dies stimmt nicht.

Das BAG erlaubt Physiopraxen weiter zu arbeiten unter strikten hygienischen Massnahmen…. ABER diese sind nicht zu kombinieren mit dem wichtigsten Regel jetzt: social distance zu behalten.

In meinem Beruf kann ich nicht aus 1.5m Distanz arbeiten. Egal wieviel ich meine Hände wasche, meine Sachen desinfiziere…. die sociale Distanz kann ich einfach nicht einhalten wenn ich weiter arbeite.

Wenn 1 Person infiziert ist, auch wenn keine Symptome vorhanden sind, gehe ich das Risico ein, viele andere dadurch zu infizieren.

Das kann nicht der Sinn von meiner Arbeit sein.

Das bedeutet, dass ich in den nächsten Wochen kein Einkommen generieren kann. Und ich bin sicher der Schweizer Staat oder meine Versicherung wird sich NICHT um meine Situation kümmern. Ich steh alleine da. Das ist eine sehr unangenehme Entscheidung für mich, aber ich glaube, es ist die Richtige.

Ich möchte mich momentan für das Wichtigste entscheiden: für die Gesundheit von uns allen, und nicht für das Geld, was ich verdienen könnte. Ich soll die Risikogruppen schützen, die Spitäler entlasten,… in dem ich keine unnötige Risiken eingehe.

Ich erwarte, dass bald das BAG alle Physiopraxen schliessen wird, denn das Schlimmste muss noch kommen glaube ich.

Aber ich will hier nicht drauf warten und werde ab jetzt meine Praxis schliessen bis mindestens Ende März.

Wenn Sie als Patient starke Probleme haben, muss ich Ihnen an Ihrem Arzt weiter verweisen.

Liebe Leute, kümmert euch gut um Euch selbst, ruhe ausreichend, trinke viel Wasser, mach einen Spaziergang, suche etwas Ruhe, lese und schaue etwas Lustiges… Bleib gesund, bleib geduldig, bis hoffentlich dieser Sturm bald vorbei ist…